Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Auszeichnungen und Awards

Stefan Messer: Ehrenpreis für Familienunternehmen

Stefan Messer nahm am 7. November 2014 im Deutschen Historischen Museum in Berlin den „Ehrenpreis für Familienunternehmen“ von der internationalen Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) entgegen.

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des Wettbewerbs „Entrepreneur Of The Year“, mit der jährlich unternehmerische Spitzenleistungen in verschiedenen Kategorien honoriert werden. „Der Entrepreneur rettete das 1898 gegründete Unternehmen seiner Familie vor der drohenden Insolvenz und stellte den Anbieter von Industriegasen neu für internationale Geschäfte auf. Überzeugt hat die Jury insbesondere das Zukunftspotenzial. Außerdem das gelebte soziale Unternehmertum als Leitbild für verantwortungsvolles nachhaltiges Handeln“, so begründete Laudator Peter Englisch von Ernst & Young die Entscheidung der unabhängigen Jury.

Die Auszeichnung „Entrepreneur Of The Year“ wird weltweit in über 60 Ländern, in Deutschland 2014 zum 18. Mal, vergeben. Der von EY organisierte Wettbewerb wird von namhaften Unternehmen und Medien unterstützt.

Bester Lieferant von Coca-Cola HBC AG

Der größte Abfüller von Coca-Cola in Europa, die Coca-Cola Hellenic Bottling Company AG (CCHBC AG), hat Messer in der Kategorie „Quality Performance & Compliance“ als besten Zulieferer des Jahres 2013 ausgezeichnet. Um die Leistung der Lieferanten zu bewerten, vergeben alle europäischen Werke, in denen Coca-Cola und andere Produkte des Konzerns abgefüllt werden, übers Jahr Punkte in einem strukturierten Berichtssystem. Damit ist eine objektive Beurteilung gewährleistet. Messer beliefert zurzeit Abfüllbetriebe der CCHBC AG in Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Polen, Serbien und der Tschechischen Republik mit Kohlendioxid und Stickstoff. Der Award wird Messer dabei unterstützen, seine Partnerschaft mit Coca-Cola weiter auszubauen.

„Oscar der österreichischen Wirtschaft"

Das österreichische Wirtschaftsmagazin „WirtschaftsBlatt“ und seine Partner, PwC Österreich sowie der Kreditschutzverband KSV1870, zeichneten Messer Austria als eine der „100 Austria’s Leading Companies“ aus. In der Kategorie „Goldener Mittelbau“, zu der Unternehmen mit einem Jahresumsatz von zehn bis 50 Millionen Euro zählen, platzierte sich Messer Austria im oberen Drittel. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren die Bewertung von Themen wie „Qualität und Sicherheit“, „Nachhaltiges Wirtschaften“ sowie vorteilhafte Kennzahlen aus den Geschäftsdaten und der Geschäftsentwicklung der vergangenen drei Jahre. Die Wahl von „100 Austria’s Leading Companies“ fand 2014 bereits zum 16. Mal statt. Der Wettbewerb wird als „Oscar der österreichischen Wirtschaft“ angesehen.

Messer Austria mit Umweltpreis ausgezeichnet

Als eines von fünf österreichischen Unternehmen konnte Messer Austria am 27. Mai 2014 auf der Jahreskonferenz von „EMAS“ (Eco Management and Audit Scheme) in Krems den „EMAS-Preis 2014“ entgegennehmen. Die Auszeichnung erhielt die Gesellschaft für ihr umfassendes Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement: Die Errichtung seiner neuen modernen Luftzerlegungsanlage am Standort Gumpoldskirchen bewirkte neben erweiterten Produktionskapazitäten eine erhöhte Energieeffizienz und damit eine nachhaltige Energieeinsparung. Die bei der Produktion anfallende Abwärme wird für die Beheizung des gesamten Messer-Areals genutzt. Zudem verbessert Messer Austria kontinuierlich seine Geschäftsprozesse durch zielgerichtetes und systematisches Handeln in allen Qualitäts- und Umweltfragen, um mögliche negative Umweltauswirkungen ausschließen bzw. minimieren zu können, wie beispielsweise mit der Umstellung auf die papierlose Rechnungsabwicklung.
EMAS wurde 1993 von der Europäischen Kommission als freiwilliges Instrument für den systematischen Umweltschutz geschaffen. Das Management- und Auditsystem hilft Unternehmen, ihre Innovationsfähigkeit zu verbessern, Umweltbelastungen und Kosten zu verringern und ihre Leitungen im Dienste der Umwelt zu verbessern. 

Messer Group erhält Auszeichnungen für Sicherheit

Auf der diesjährigen Sommertagung des Europäischen Industriegasesverbandes (EIGA) in Krakau, Polen, nahm Messer Group im Juni 2014 sechs Sicherheitsauszeichnungen für vorbildliche Arbeitssicherheit entgegen.
Messer Croatia Plin, Kroatien, erhielt für null Unfälle in den letzten 20 Jahren an seinem Standort Kutina einen goldenen „EIGA-Safety-Award“. Ein weiterer „EIGA-Safety-Award“ in Gold ging an Messer Vardar Tehnogas für 15 Jahre unfallfreien Betrieb am mazedonischen Standort Skopje. Je einen silbernen „Safety-Award“ für zehn Jahre unfallfreien Betrieb erhielten Messer Tehnogas für den serbischen Standort Niš und Messer Croatia Plin für den Standort Zaprešić. Mit je einem „Safety Award“ in Bronze für null Unfälle in den letzten fünf Jahren wurden der Standort El Morell von Messer Ibérica de Gases in Spanien und der Standort Kraljevo von Messer Technogas in Serbien belohnt.

Responsible Care

Messer in Österreich bekam am 17. September 2014 bei einer feierlichen Verleihung in Gumpoldskirchen das Zertifikat „Responsible Care“ überreicht. Responsible Care ist eine weltweite, freiwillige Initiative der chemischen Industrie, um durch Selbstkontrolle Verbesserungen in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit und Umwelt zu erreichen. Betriebe, welche die strengen Auflagen der Initiative erfüllen, werden mit dem zeitlich auf drei Jahre begrenzten Zertifikat ausgezeichnet. Als Gasehersteller ist Messer Mitglied des Fachverbandes der Chemischen Industrie Österreichs (FCIO) und hat sich den Vorgaben von Responsible Care verpflichtet.